Logo newsbern.ch

News Bern

Kantonspolizei Bern

Biel: Mann nach Wohnungsbrand verletzt

In der Nacht auf Freitag ist in Biel in einem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Ein Mann wurde beim Brand verletzt und mit der Ambulanz in ein Spital gebracht. Der Brand wird untersucht.


Bundesrat

Dominik Stillhart wird neuer Chef des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 02. Dezember 2022 Dominik Stillhart zum neuen Delegierten des Bundesrats für humanitäre Hilfe und Chef des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe SKH ernannt. Dominik Stillhart arbeitet aktuell für das IKRK in Genf. Er folgt auf Manuel Bessler, der Ende März 2023 in Pension geht. Weiter ernannte der Bundesrat David Grichting zum neuen Direktor der Konsularischen Direktion im Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Im Rahmen der periodischen Versetzungen ernannte der Bundesrat zudem neue Botschafterinnen und Botschafter.


Raiffeisen

Raiffeisen Transaktionspreisindex: Preise für Stockwerkeigentum legen kräftig zu

Die Preise für selbstgenutztes Wohneigentum sind im zweiten Quartal 2022 erneut gestiegen. Für Einfamilienhäuser (EFH) musste 1,3 Prozent mehr bezahlt werden als im Vorquartal. Die Stockwerkeigentumspreise legten mit 3,5 Prozent noch deutlich stärker zu.


Raiffeisen

Raiffeisen Transaktionspreisindex: Wohneigentumspreise steigen trotz höherer Zinsen unvermindert weiter

Die Preise für Einfamilienhäuser sind im dritten Quartal 2022 um 1,4 Prozent gestiegen.


Gemeinde Frauenkappelen

Neues Energiegesetz per 01.01.2023

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, tritt per 01.01.2023 im Kanton Bern das neue Energiegesetz in Kraft und die Energieverordnung wurde ebenfalls angepasst.


Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation

Bundesgesetz über Beiträge für die kantonale französischsprachige Schule tritt Anfang 2023 in Kraft

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Dezember 2022 entschieden, dass das Bundesgesetz über Beiträge für die kantonale französischsprachige Schule in Bern am 1. Januar 2023 in Kraft treten soll. Am 17. Juni 2022 wurde das Gesetz vom Parlament gutgeheissen. Die Referendumsfrist ist am 6. Oktober 2022 abgelaufen.


Stadt Bern

Ergebnisse der Lohngleichheitsanalyse 2021 liegen vor

In der Stadtverwaltung beträgt die nicht erklärbare Lohndifferenz zwischen Männern und Frauen 3,8 Prozent zu Ungunsten der Frauen. Der Gemeinderat lässt die Gründe für die bestehende Lohndiskriminierung vertieft abklären.


Rega

Dank Instrumentenflug: Rega fliegt Patientin trotz schlechter Sicht von La Chaux-de-Fonds nach Bern

Dank Instrumentenflug: Rega fliegt Patientin trotz schlechter Sicht von La Chaux-de-Fonds nach Bern

Am Mittwochmittag flog die Rega-Crew der Basis Bern eine Pat


Kantonspolizei Bern

Biel/Zeugenaufruf: 76-jährige Frau vermisst

Seit Mittwochmorgen wird in Biel eine 76-jährige Frau vermisst. Es muss davon ausgegangen werden, dass die Frau aufgrund einer physischen Erkrankung medizinische Hilfe benötigt. Die Kantonspolizei Bern bittet die Bevölkerung um Mithilfe.


BSC Young Boys

Camaras Geschichte mit dem Mate-Tee

Praktisch vor jedem Spiel bereitet sich Innenverteidiger Mohamed Ali Camara seinen Mate-Tee zu


Staatssekretariat für Migration

Ukraine: Evaluationsgruppe zum Schutzstatus S nimmt eine erste Beurteilung vor

Die Evaluationsgruppe zum Status S hat Bundesrätin Karin Keller-Sutter am 30. November 2022 in Bern ihren Zwischenbericht zur erstmaligen Anwendung des Status S vorgestellt. Darin kommt die Evaluationsgruppe zum Schluss, dass die Anwendung des Schutzstatus S insgesamt gut funktioniert hat. Bund, Kantone, Städte und Gemeinden haben schnell reagiert und die eingesetzte Krisenorganisation SONAS hat sich bewährt. Im Hinblick auf künftige Anwendungsfälle ortet die Evaluationsgruppe in einzelnen Bereichen Potential für Anpassungen. Insbesondere stellt sich die Frage nach Präzisierungen der seit 1998 geltenden gesetzlichen Grundlagen zum Status S sowie einer allfälligen rechtlichen Verankerung der Koordination mit der EU. Zudem sieht die Evaluationsgruppe Klärungsbedarf in Bezug auf die Notfallplanung und die Unterstützungsbeiträge des Bundes.


Stadt Bern

Temporäre Unterkunft im Viererfeld wird für gemischte Nutzung vorbereitet

Die Eintritte aus dem regulären Asylwesen in den Kanton Bern haben sich mit rund 100 Personen pro Woche in den vergangenen zwei Monaten mehr als verdreifacht


Stadt Bern

Jeanette Beck wird neue Stadtplanerin

Jeanette Beck wird neue Stadtplanerin

Sie tritt per 1. Juli 2023 die Nachfolge von Mark Werren an, der Mitte 2023 in Pension geht.


Stadt Bern

Jeanette Beck wird neue Stadtplanerin

Der Gemeinderat hat Jeanette Beck zur neuen Leiterin des Stadtplanungsamts der Stadt Bern ernannt. Sie tritt per 1. Juli 2023 die Nachfolge von Mark Werren an, der Mitte 2023 in Pension geht.


Stadt Bern

Provisorium bei Volksschule Manuel geplant

Steigende Schüler*innenzahlen und die Bauprojekte Volksschule Elfenau und Kindergärten Manuel führen zu einer temporären Schulraumknappheit am Standort Manuel. Mit einem Provisorium soll der Raumbedarf für die nächsten Jahre abgedeckt werden. Der Gemeinderat hat den Kredit von 1,09 Millionen Franken zuhanden des Stadtrates verabschiedet.


Stadt Bern

Kredit für grossflächige Begegnungszone Muesmatt

Auf Initiative der Quartierkommission Länggasse-Engehalbinsel (QLE) wird im Muesmatt-Quartier die Planung einer grossflächigen Begegnungszone (BGZ) gestartet


Stadt Bern

Neue Urnenthemengrabfelder auf dem Friedhof Bümpliz

Auf dem Friedhof Bümpliz sollen zwei neue Urnenthemengrabfelder gestaltet werden, da die beiden bestehenden Grabfelder («Blumen und Blüten» und «Schmetterling») in absehbarer Zeit vollständig belegt sein werden


Stadt Bern

Anpassung des Gebührentarifs

Der Bund schreibt vor, dass die Schweizer Netzbetreiber bis 2027 herkömmliche Stromzähler durch intelligente, digitale Messgeräte – sogenannte Smart Meter – ersetzen müssen. Seit Anfang 2022 baut Energie Wasser Bern Smart Meter im Versorgungsgebiet ein, was für die Kund*innen mehr Transparenz bringt. Für Kund*innen, die den Einbau des neuen Zählers ablehnen, passt Energie Wasser Bern den Gebührentarif für die zusätzlichen Messungs- und Abrechnungsaufwände an. Der Gemeinderat hat die Anpassung des Gebührentarifs genehmigt.


Stadt Bern

Betreuung im Alter: Bern legt Grundstein für ein Regelangebot

Der Gemeinderat hat die Teilrevision des Altersreglements an den Stadtrat verabschiedet. Damit legt Bern die Basis für das Regelangebot der Betreuungsgutsprachen und schliesst eine Lücke bei der Alltagsunterstützung bedürftiger Personen im Alter. Die Stadt geht mit diesem Schritt dem Kanton und dem Bund mit gutem Beispiel voran.


Stadt Bern

Leistungsverträge mit DOK und TOJ genehmigt

Der Gemeinderat hat zweijährige Leistungsverträge für 2023 und 2024 mit dem Dachverband für die offene Arbeit mit Kindern in der Stadt Bern (DOK) und mit dem Trägerverein für die offene Jugendarbeit in der Stadt Bern (TOJ) zuhanden des Stadtrates genehmigt.


Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.