Logo newsbern.ch

Regional

Sicherheitsarbeiten in den Berner Stadtwäldern

  • Sicherheitsarbeiten in den Berner Stadtwäldern
    Sicherheitsarbeiten in den Berner Stadtwäldern (Bild: Burgergemeinde Bern)
2022-07-19 10:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Burgergemeinde Bern

Geschwächte Bäume, absterbende Kronen, morsche Äste: Wenn ein Baum nicht mehr richtig fit ist, kann er zu einer Gefahr für Waldbesuchende werden, wie die Burgergemeinde Bern berichtet.

Umso mehr gilt dies in viel besuchten Wäldern wie jene in der Stadt Bern. Der Forstbetrieb der Burgergemeinde Bern beseitigt darum ganz gezielt Sicherheitsgefahren in den Stadtberner Wäldern.

Die aktuellen Arbeiten starten noch diese Woche und dauern bis ungefähr Ende August 2022.Berns Wälder seien beliebt; nicht erst seit der Pandemie besuchen täglich Tausende diese nahen Erholungsgebiete. Mit gezielten Sicherheitsmassnahmen beseitigt der burgerliche Forstbetrieb in den kommenden Wochen Stellen, die früher  oder später zu einer Gefahr für Spaziergänger, Joggerinnen oder Picknickende werden könnten.

Denn absterbende Bäume gehören zum Naturraum Wald, und sie bieten für viele Pflanzen und Tiere Lebensraum. Ein Waldbesuch birgt somit naturgemäss Gefahren.

In den stark besuchten Erholungswäldern in und um Bern sorgt die Burgergemeinde deshalb für einen erhöhten Sicherheitsstandard und leistet so einen Beitrag an das Gemeinwohl.Die aktuellen Arbeiten betreffen einerseits Bäume mit absterbenden Ästen, die ansonsten aber gesund sind. Nach dem Motto «so wenig wie möglich, so viel wie nötig» werden die Äste, die herunterfallen könnten, gestutzt.

Andererseits gibt es Bäume, die nicht mehr vital sind und deshalb stark geschwächte Kronen haben. Solche Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Die Massnahmen erfolgen vor allem entlang vielbenutzter Waldstrassen sowie bei Waldplätzen, die von KITAs genutzt werden. Die Sicherheit werde damit dauerhaft bestmöglich gewährleistet.WhatsApp-Dienst mit Informationen zum WaldUm aktuell informiert zu bleiben, bietet die Burgergemeinde Bern für den Bremgartenwald und den Dählhölzliwald je eine WhatsApp-Gruppe an.

Bei Stürmen, bei Waldbrandgefahr, anstehenden Arbeiten oder bei weiteren nützlichen Informationen erhalten Interessierte eine Meldung direkt auf Ihr Smartphone. Eine WhatsApp mit dem eigenen Namen und «01» (für Bremgartenwald) oder «02» (für Dählhölzliwald) an die Nummer 076 556 11 65 genügt.Weitere Informationen zu den WhatsApp-Gruppen: https://www.bgbern.ch/news/whatsnew-im-wald Kontakt:Kommunikation Burgergemeinde Bern, kommunikation@bgbern.ch, Telefon 031 328 86 50.

Suche nach Stichworten:

Bern Sicherheitsarbeiten Stadtwäldern