Logo newsbern.ch

Regional

Linie 10: Verschiebung einer Haltestelle wegen längerer Busse

2022-09-08 10:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Buslinie 10 soll ab Dezember 2025 auf dem Ast zwischen Bern Bahnhof und Köniz/Schliern mit Doppelgelenk-Trolleybussen betrieben werden, wie die Stadt Bern meldet.

Weil diese Fahrzeuge deutlich länger seien als die heutigen Gelenkbusse, muss auf Stadtberner Boden die Haltestelle Weissensteinstrasse (stadtauswärts) verschoben werden. Dafür habe der Gemeinderat zuhanden des Stadtrats einen Kredit von 1,37 Millionen Franken genehmigt.Aktuell werde die BERNMOBIL-Linie 10 zwischen Köniz und Ostermundigen mit Gelenkbussen (Diesel, Gas) betrieben.

Um die Kapazität auf dieser Strecke zu erhöhen und den Fahrplan durch ein weniger enges Taktintervall zu stabilisieren, solle der Ast Köniz/Schliern – Bern Bahnhof ab Dezember 2025 mit umweltfreundlicheren Doppelgelenk-Trolleybussen bedient werden. Der Ast nach Ostermundigen werde auf Trambetrieb umgerüstet.Damit die elektrisch betriebenen und deutlich längeren Doppelgelenk-Trolleybusse auf dem Strassennetz zwischen Bern und Köniz/Schliern zirkulieren können, muss sichergestellt werden, dass die Haltestellen den Anforderungen der neuen Fahrzeuge genügen.

Zudem muss BERNMOBIL auf einem knapp drei Kilometer langen Abschnitt eine neue Fahrleitung erstellen – auf der übrigen Strecke werde der Bus im Batteriebetrieb fahren.Auf dem Gebiet der Stadt Bern muss für die Einführung der Doppelgelenk-Trolleybusse auf der Linie 10 die Haltestelle Weissensteinstrasse (stadtauswärts) baulich angepasst werden: Die Haltekante könne am jetzigen Standort nicht erhöht und deshalb auch nicht hindernisfrei gestaltet werden. Deshalb sei eine Verschiebung der Haltestelle nötig – sie solle neu gegenüber der Haltestelle stadteinwärts eingerichtet werden.

Dank der Verschiebung könne die Haltestelle entsprechend den Vorgaben des Eidgenössischen Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) ausgestaltet und zudem mit einer normgerechten Veloumfahrung realisiert werden. Alle anderen von der Umstellung betroffenen Haltestellen auf Stadtgebiet (Bahnhof, Hirschengraben, Monbijou, Eigerplatz, Weissensteinstrasse stadteinwärts und Dübystrasse) können mit den neuen Doppelgelenk-Trolleybussen angefahren werden.Die Mitwirkung zur Umstellung der Linie 10 von Bern nach Köniz/Schliern fand vom 14. März bis 10. Mai 2022 statt.

Eine Medienmitteilung dazu werde um 10 Uhr durch BERNMOBIL publiziert. Der Mitwirkungsbericht sei auf der Internetseite der Fachstelle öffentlicher Verkehr der Stadt Bern einsehbar: https://www.bern.ch/politik-und-verwaltung/stadtverwaltung/tvs/fachstelle-offentlicher-verkehr/aktuelle-oev-projekte.

Suche nach Stichworten:

Bern 10: Verschiebung Haltestelle längerer Busse