Logo newsbern.ch

Regional

«Zäme wohne» wird ausgezeichnet

2022-09-15 17:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

In der UNO-Behindertenrechtskonvention ist festgehalten, dass Menschen mit Behinderung das Recht haben, selbstbestimmt mitten in der Gesellschaft leben zu können, wie die Stadt Bern schreibt.

Sie sollen selber entscheiden können, wo und mit wem sie wohnen wollen. Das innovative Projekt «Zäme wohne» - das Insieme Kanton Bern in Zusammenarbeit mit der Stadt Bern verwirklicht - liefert einen Beitrag zur Umsetzung dieser berechtigten Forderung.

Am Montag, 12. September 2022 wurde das Projekt mit dem PrixPrintemps ausgezeichnet.An der Reichenbachstrasse 118 werde eine von zwei Clusterwohnungen als Inklusive WG vermietet. Junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung sollen selbst entschieden, wer mit ihnen zusammenwohnen wird. Mittelfristig werde eine grösstmögliche Selbstständigkeit in der Lebensführung, unabhängig von der eigenen Familie, angestrebt.  In den sechs Einheiten der Clusterwohnung werden 6 Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenwohnen.

Grundsätzlich werde von einem normalen und natürlichen Zusammenleben ausgegangen, in welchem den Menschen ohne Beeinträchtigung kein pädagogischer oder pflegerischer Auftrag zukommt.Es seien noch nicht alle Zimmer belegt. Interessierte - ob mit oder ohne Beeinträchtigung - können sich direkt an Insieme Kanton Bern wenden..

Suche nach Stichworten:

Bern «Zäme wohne»