Logo newsbern.ch

Wirtschaft

«Für mehr Güter mehr Bahn» – SBB will im Kerngeschäft Güterverkehr wachsen.

2022-09-28 10:20:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Medienstelle der SBB

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus, wie die Medienstelle der SBB meldet.

Sie will «für mehr Güter mehr Bahn» und schafft mit «Suisse Cargo Logistics» die Basis für eine effiziente, automatisierte und nachhaltige Logistik in der Schweiz. Bis 2050 können so 60 Prozent mehr Güter auf der Schiene transportiert werden.Der Transport von grossen und schweren Gütern nimmt stetig ab, der Transport kleinteiliger, leichter Güter nimmt weiter zu.

Der Wunsch der Güterverkehrskunden nach Flexibilität, Geschwindigkeit und Digitalisierung wächst. Gleichzeitig steigen Nachfrage und Forderungen nach mehr ökologischen, CO₂-neutralen und energieeffizienten Transporten.

Als Folge dieser sich verändernden Marktbedürfnisse seien im Bahngüterverkehr neue Lösungen gefragt.Für die SBB sei klar, dass sie auch in Zukunft auf den Güterverkehr setzt. «Mit ,Suisse Cargo Logistics’ nutzen wir das Bahnsystem besser für die Logistik in der Schweiz», sagte Monika Ribar, Verwaltungsratspräsidentin der SBB anlässlich einer Medienkonferenz.

«Wir wollen für mehr Güter mehr Bahn.» Damit schaffe die SBB die Basis für eine effiziente, automatisierte und nachhaltige Logistik in der Schweiz und stärke die Versorgungssicherheit.«Suisse Cargo Logistics» baut auf den Stärken der Bahn auf und trägt neuen Markt- und Kundenbedürfnissen Rechnung. Vincent Ducrot, CEO der SBB, führte weiter aus: «Wir wollen die Bahninfrastruktur und Flächen nutzen, Schiene und Strasse kombinieren und das bestehende Güterverkehrsangebot ergänzen.

Bis 2050 könne die Bahn so 60 Prozent mehr Güter transportieren und damit die Strasse entlasten.»Die Finanzierung der Anlagen von «Suisse Cargo Logistics» erfolgt über die bestehenden Förderinstrumente des Bundes und Investitionen der SBB. Die SBB rechnet mit Kosten von einer Milliarde Franken für Terminals und Cityhubs und rund 500 Millionen Franken für die Automatisierung des Fahrzeugparks bis 2040. Dritten bietet die SBB diskriminierungsfreien Zugang zu Anlagen und Infrastrukturen.Die SBB will den Schienengüterverkehr in der Schweiz auch in Zukunft nicht allein, sondern in Partnerschaften betreiben, mit anderen Logistikakteuren oder beim Betrieb von Terminals.

Die Minderheitsbeteiligung von knapp 2 Prozent an «Cargo sous terrain» gibt die SBB ab, da sie sich auf ihren Kernauftrag und ihre Stärken konzentriert.Die SBB werde «Suisse Cargo Logistics» in den nächsten Monaten in enger Abstimmung mit Branchenakteuren, Kantonen und Gemeinden konkretisieren und abgestimmt auf die politischen Weichenstellungen weiterentwickeln. Sie strebt an, das erste kapazitätsstarke Terminal auf der Ost-West Achse vor 2030 in Betrieb zu nehmen.

Schweizerische Bundesbahnen SBB Hilfikerstr. 1 3000 Bern 65 SBB.

Weil Verbindungen die Schweiz ausmachen. Kreieren Sie Ihre eigenen Zeitbilder für die SBB Bahnhofsuhr.

Link öffnet in neuem Fenster. Mehr Info Link öffnet in neuem Fenster.

.

Suche nach Stichworten:

Bern «Für Güter Bahn» SBB Kerngeschäft Güterverkehr wachsen.