Logo newsbern.ch

Regional

Festtagswünsche des Gemeinderats mit Hilfe für Pakistan und die Ukraine

2022-12-08 05:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Jahr 2022 ist geprägt durch die Normalisierung vieler Lebensumstände nach der Pandemie, wie die Stadt Bern berichtet.

Steigende Preise, Energieknappheit und Krieg in Europa führten aber zu neuen Herausforderungen. Schwierigkeiten dürfen nicht dazu führen, dass die Gesellschaft oder die Völkergemeinschaft gespalten werden.

Der Gemeinderat will deshalb mit zwei Spenden die Wichtigkeit der internationalen Solidarität betonen. Besonders einschneidend war das Jahr 2022 für die Menschen in der Ukraine.

Aber auch für hunderttausende Menschen, die durch Naturkatastrophen ihr Hab und Gut verloren haben. Die Stadt werde daher 30`000 Franken für den Kauf von Tablets für Ukrainische Schüler*innen spenden.

25`000 Franken gehen an Médecins Sans Frontières zugunsten der Betroffenen der diesjährigen Flutkatastrophe in Pakistan. Diese habe zu rund 33 Millionen Vertriebenen und 12`700 Verletzten geführt.

Zugunsten der beiden Spenden verzichtet der Gemeinderat auch im Jahr 2022 auf den Versand von Weihnachtskarten. Er wünscht allen Bernerinnen und Bernern auf diesem Weg frohe Festtage und alles Gute im Jahr 2023..

Suche nach Stichworten:

Bern Festtagswünsche Gemeinderats Hilfe Pakistan Ukraine