Logo newsbern.ch

Regional

Finanzkommission der Stadt Bern hat ihre Arbeit aufgenommen

2023-01-20 09:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die per 1. Januar 2023 neu geschaffene Finanzkommission (FIKO) hat am 18. Januar erstmals getagt und ihre Jahresplanung verabschiedet, wie die Stadt Bern schreibt.

Weiter habe sie den Aufgabenkatalog zur Kenntnis genommen und mögliche Schwerpunktthemen für das Jahr 2023 diskutiert. An ihrer nächsten Sitzung werde die FIKO das Thema und die Aufgabenverteilung definitiv festlegen.

Weiter habe sich die Kommission von Gemeinderat Michael Aebersold zur aktuellen finanziellen Situation der Stadt Bern sowie zur mittelfristigen Investitionsplanung (MIP) 2024 – 2031 informieren lassen.Die FIKO sei eine der zwei Aufsichtskommissionen, welche die Oberaufsicht über den Gemeinderat und die Stadtverwaltung ausüben. Sie setzt sich aus elf Mitgliedern zusammen und tagt zirka alle zwei bis drei Wochen, am Mittwoch von 17.00 -19.00 Uhr.

Die FIKO sei vorberatende Kommission für den städtischen Aufgaben- und Finanzplan (AFP), das Budget und die Jahresrechnung. Die Kommission bereitet, gewissermassen als «finanzielles Gewissen» des Stadtrats, die Wahl des Rechnungsprüfungsorgans vor, sei für die Abrechnung von Krediten zuständig und habe die Möglichkeit, zu Geschäften anderer Kommissionen von grosser finanzieller Tragweite zuhanden des Stadtrats Stellung zu nehmen.

Aufgaben und Kompetenzen der Kommission seien auf der Website des Stadtrats beschrieben..

Suche nach Stichworten:

Bern Finanzkommission Bern