Logo newsbern.ch

Blaulicht

Hohe Zunahme von Einschleich- und Einbruchdiebstählen in Fahrzeuge im Kanton Bern: Kantonspolizei ruft zur Vorsicht auf

Hohe Zunahme von Einschleiche- und Einbruchdiebstählen in Fahrzeuge im Kanton Bern, insbesondere im städtischen Bereich. In über 70% der Fälle waren die betroffenen Fahrzeuge unverschlossen. Die Kantonspolizei ruft zur Vorsicht auf und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, um solche Diebstähle zu verhindern. Verdächtige Beobachtungen können unter der Notrufnummer 117 gemeldet werden.

2023-09-06 17:00:28
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

  • Die Kantonspolizei Bern verzeichnet eine hohe Zunahme von Einschleiche- und Einbruchdiebstählen in Fahrzeuge im ganzen Kantonsgebiet, aber insbesondere im städtischen Bereich.
  • Im Kanton Bern sind 191 Meldungen in diesem Zusammenhang eingegangen.
  • In über 70% der Fälle waren die betroffenen Fahrzeuge unverschlossen.

Darunter auch viele Lieferwagen welche in stark frequentierten, städtischen Zonen kurz für einen Warenumschlag abgestellt wurden. Die Kantonspolizei ruft zur Vorsicht auf.

Schon einfache Vorkehrungen helfen, das Risiko, selbst Opfer eines solchen Diebstahls zu werden, zu verringern.

Die Kantonspolizei Bern rät deshalb:Hinweise aus der Bevölkerung haben schon oft zu erfolgreichen Anhaltungen von Tätern beigetragen.

Verdächtige Beobachtungen können der Kantonspolizei Bern unmittelbar unter der Notrufnummer 117 gemeldet werden.

(Quelle:Kantonspolizei Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Zunahme Einschleich- Einbruchdiebstählen Fahrzeuge Vorsicht



Top News


» Nationalfeiertag in Köniz: Vielfältiges Programm für die ganze Familie!


» Kamingespräch im Erlacherhof: Diskutieren und Vernetzen mit Franziska Schutzbach


» Gurtenfestival: Diese 10 Dinge musst Du wissen


» Young Boys beenden Testspielphase mit gemischten Ergebnissen vor Meisterschaftsstart - Highlights gegen Aarau und Wil


» 55-jähriger Mann in Bern von Unbekannten angegriffen: Ermittlungen im Gange