Logo newsbern.ch

Regional

Beliebtes Aareböötle: Berns neues Abfalltrennsystem zieht positives Fazit

Aareböötler*innen verursachen Sommerabfall - Bern zeigt mit neuem Abfalltrennsystem an der Auswasserungsstelle Marzili gute Resultate beim Recycling von 2,9 Tonnen Glas, 690 Kilo Aludosen, 640 Kilo Petflaschen und 2,9 Tonnen Gummiboote.

  • Abfallsystem bei Auswasserungsstelle Marzili hat sich bewährt
    Abfallsystem bei Auswasserungsstelle Marzili hat sich bewährt (Bild: Stadt Bern)
  • Abfallsystem bei Auswasserungsstelle Marzili hat sich bewährt
    Abfallsystem bei Auswasserungsstelle Marzili hat sich bewährt (Bild: Stadt Bern)
2023-09-18 10:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

  • Das Aareböötle wird immer beliebter.
  • Die Stadt Bern hat diesen Sommer mit einem neuen Abfalltrennsystem an der Auswasserungsstelle Marzili auf die damit verbundene Abfallproblematik reagiert.
  • Zum Saisonschluss fällt das Fazit positiv aus.

Im Sommer herrscht auf der Aare Hochbetrieb.

An Rekordtagen sind nach Schätzungen der Stadt Bern über 1500 Gummiboote zwischen Thun und Bern unterwegs.

Die Schattenseiten des Sommerspasses: Die Aareböötler*innen verursachen eine grosse Menge Abfall.

Die Stadt hat deshalb in diesem Sommer mit einem neuen Abfalltrennsystem an der Auswasserungsstelle Marzili auf die Problematik reagiert.

Begleitend wurde die Öffentlichkeit mit einer Plakatkampagne der Stadt Bern und zwölf Aare-Gemeinden zum Thema Littering sensibilisiert (Kampagneninfos: https://www.bern.ch/themen/abfall/subers-barn).

Jetzt, zum Saisonschluss, zieht die Stadt Bern ein positives Fazit.

«Wir konnten in den bereitgestellten Mulden Tonnen von Abfall trennen und Wertstoffe dem Recyclingprozess zuführen», sagt Gemeinderätin Marieke Kruit, Direktorin für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün. «Die Situation vor Ort hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert.»

Die Sensibilisierungskampagne appelliert an einen bewussten Umgang mit Ressourcen.

So lautete einer der Slogans: «Gummiboote sind keine Wegwerfartikel».

Entsteht trotzdem Abfall, soll dieser so weit wie möglich getrennt werden.

An der Auswasserungsstelle Marzili standen dazu zwischen dem Saisonstart im Mai und dem Saisonende Mitte September Mulden für Glas, Alu/Blech und Gummiboote sowie 14 Container für PET und Restmüll.

Damit konnten 2,9 Tonnen Glas, 690 Kilo Aludosen, 640 Kilo Petflaschen und 2,9 Tonnen Gummiboote gesammelt und rezykliert werden.

«Die gute Nutzung zeigt, dass der überwiegende Teil der Aareböötler*innen aktiv ihren Beitrag dazu leistet, wenn sich direkt vor Ort eine einfache Möglichkeit für die Abfalltrennung bietet», so Marieke Kruit.

Die Sammelstelle blieb während der ganzen Badesaison in Betrieb und wurde bei sonnigem Wetter (donnerstags bis sonntags, 12 bis 20 Uhr) von Mitarbeitenden der Strassenreinigung des Tiefbauamts betreut.

Die Stadt wird den Betrieb der Abfalltrennung und den damit verbundenen Aufwand nun genau prüfen und dann über das weitere Vorgehen entscheiden.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Beliebtes Aareböötle: Berns Abfalltrennsystem



Top News


» Gurtenfestival 2024: Livebericht am Donnerstag


» Spannende Pflanzeninseln blühen in Lyss 🌺 Besuchen Sie die Standorte am Viehmarkt und bei der Bibliothek!


» Nationalfeiertag in Köniz: Vielfältiges Programm für die ganze Familie!


» Kamingespräch im Erlacherhof: Diskutieren und Vernetzen mit Franziska Schutzbach


» Schwere Verletzung nach Gabelstapler-Unfall: Kantonspolizei Bern bittet um Zeugenhinweise