Logo newsbern.ch

Regional

Barrierefreie Umgestaltung von ÖV-Haltestellen in Bern

Die Stadt Bern plant, insgesamt 146 Haltestellen im Rahmen von Gesamtprojekten barrierefrei zu gestalten, und hat einen Rahmenkredit von 67,5 Millionen Franken genehmigt, um 94 Haltestellen vorrangig anzupassen. Diese Maßnahme kommt nicht nur Menschen mit Behinderungen zugute, sondern auch Senioren, Eltern mit Kinderwagen und Reisenden mit Gepäck.

2023-09-21 05:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

  • In der Schweiz müssen Haltestellen des öffentlichen Verkehrs barrierefrei für Menschen mit Behinderungen sein.
  • In der Stadt Bern sollen 146 Haltestellen im Rahmen von Gesamtprojekten angepasst werden.
  • Der Gemeinderat hat einen Rahmenkredit von 67,5 Millionen Franken genehmigt, um weitere 94 Haltestellen priorisiert anzupassen.

Gemäß dem Behindertengleichstellungsgesetz müssen Haltestellen des öffentlichen Verkehrs so gestaltet sein, dass Menschen mit Behinderungen selbstständig ein- und aussteigen können. Dafür werden die Haltekanten erhöht, um einen barrierefreien Zugang zu gewährleisten. Diese Anpassungen kommen nicht nur Menschen mit Behinderungen, sondern auch Senioren, Eltern mit Kinderwagen und Reisenden mit Gepäck zugute.

Weitere 94 Haltestellen mit hoher Fahrgastfrequenz, wichtigen Umsteigeorten und in der Nähe von Einrichtungen für Behinderte oder Ältere werden priorisiert angepasst. Da es keine mittelfristigen Sanierungs- oder Neugestaltungsprojekte gibt, erfolgt ihre barrierefreie Umgestaltung im Rahmen eines eigenständigen Projekts.

Der Gemeinderat hat einen Rahmenkredit von 67,5 Millionen Franken für die barrierefreie Umgestaltung der 94 ÖV-Haltestellen genehmigt. Darin enthalten sind auch 6,1 Millionen Franken für Projektierungs- und Realisierungskosten sowie die Umgestaltung von vier Pilothaltestellen.

Die 94 Haltestellen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, daher werden separate Projekte für jede Haltestelle erstellt. Der Gemeinderat genehmigt jeden Einzelprojektplan. Dieses Vorgehen soll angesichts des großen Umfangs der Maßnahmen sinnvoll und effizient sein. Der Stadtrat soll alle zwei Jahre über den Stand des Rahmenkredits und die Umsetzung der Projekte informiert werden.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Barrierefreie Umgestaltung ÖV-Haltestellen Bern



Top News


» Iman Beney für SRF 3 Best Talent Sport nominiert - Skifahrerin Stefanie Grob gewinnt den Preis


» Nachkredite für Militärbelegung und Reinigungsmittel in der Zivilschutzanlage Neumatt


» Frontalkollision auf Krauchthalstrasse in Oberburg - Mehrere Verletzte bei Unfall, Kantonspolizei Bern ermittelt


» Ausschreitungen vor Manchester City - YB Spiel: BSC Young Boys verurteilen Gewalteskalation


» YB Frauen feiern überzeugenden Auswärtssieg gegen den FC Rapperswil-Jona

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.