Logo newsbern.ch

Regional

Aktuelle Überschwemmungen in der Region - Feuerwehr unterstützt betroffene Liegenschaftsbesitzer

Durch anhaltende Regenfälle sind die Böden vollgesogen und es bilden sich kleine Seen im Kulturland. Der Grundwasserspiegel ist stark angestiegen, was zu einer erhöhten Hochwassergefahr führt. Die Feuerwehr unterstützt Liegenschaftsbesitzer mit Wasserwehr-Maßnahmen, während das Bundesamt für Umwelt die Hochwassergefahr als erheblich einstuft. Die Bevölkerung wird gebeten, sich von Fliessgewässern fernzuhalten und die Absperrungen zu respektieren, um Unfälle oder weitere Schäden zu vermeiden.

2023-12-13 17:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Gemeinde Belp

Lokale Hochwassersituation

  • Vollgesogene Böden und kleine Seen im Kulturland aufgrund anhaltender Regenfälle
  • Grundwasserspiegel ist stark angestiegen
  • Feuerwehr unterstützt Liegenschaftsbesitzer mit Wasserwehr-Maßnahmen

Durch die langanhaltenden und starken Regenfälle in der Region haben sich die Böden vollgesogen und es bilden sich derzeit an verschiedenen Stellen im Kulturland kleine Seen. Zusätzlich ist auch der Grundwasserspiegel entsprechend angestiegen. Diese Situation führt aktuell zu einer erhöhten Hochwassergefahr.

Um die betroffenen Liegenschaftsbesitzer zu unterstützen, ist die Feuerwehr Regio Belp im Einsatz und führt Wasserwehr-Maßnahmen durch. Allerdings ist es in den meisten Fällen aussichtslos, das Grundwasser vollständig abzuwehren, da es in kürzester Zeit wieder nachläuft.

Hochwassergefahr auf erheblichem Niveau

Das Bundesamt für Umwelt, insbesondere das Naturgefahrenportal, hat die Hochwassergefahr zwischen dem Thunersee und der Saane-Mündung als erheblich (Gefahrenstufe 3) eingestuft. Deshalb werden die Dämme und Brücken regelmäßig von Einsatzkräften kontrolliert. Feuerwehr, Zivilschutz und das Regionale Führungsorgan analysieren die Situation kontinuierlich, obwohl sich das Wetter laut Vorhersage in den kommenden Tagen verbessern wird.

Um die Feuerwehr zu unterstützen, werden ab Donnerstag, dem 14.12.2023, Teile des Zivilschutzes Gürbetal ausrücken. Es wird erwartet, dass die Hochwassersituation noch einige Tage anhalten wird.

Verhaltenstipps für die Bevölkerung

Die lokalen Behörden bitten die Bevölkerung dringend, sich von Fliessgewässern fernzuhalten und die Absperrungen zu respektieren. Diese Maßnahmen dienen der Sicherheit aller und minimieren das Risiko von Unfällen oder weiteren Schäden durch das Hochwasser.

(Quelle:Gemeinde Belp Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Belp Überschwemmungen Feuerwehr unterstützt betroffene Liegenschaftsbesitzer



Top News


» Verkehrsunfall in La Ferrière: 77-jähriger Velofahrer verunglückt tödlich


» Durchgangsplatz für Jenische und Sinti öffnet im März


» Brand in Dachgeschosswohnung an der Bernstrasse in Münchenbuchsee: Technischer Defekt als Ursache


» YB Frauen gewinnen gegen Thun Berner Oberland - Heimspiel am 2. März 2024


» Finanzierung von 2,5 Millionen Franken für Gesamtsanierung des Berner Historischen Museums beantragt

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.