Logo newsbern.ch

Regional

Zentrale Finanzverwaltung der Stadt führt operative Tätigkeiten zusammen: Mitarbeiter ziehen um

Ab dem 1. Januar 2024 werden die operativen Tätigkeiten im städtischen Rechnungswesen zentralisiert und in der Direktion für Finanzen, Personal und Informatik gebündelt. Der neue Bereich "Zentrale Finanzdienste" (ZFD) wird eingeführt, um eine effiziente Zahlungsverarbeitung und Inkasso-Mahnwesen sicherzustellen und jährliche Einsparungen von 300'000 Franken zu erzielen.

2024-01-15 11:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Zentrale Finanzverwaltung der Stadt führt operative Tätigkeiten im städtischen Rechnungswesen zusammen

  • Dezentrale Aufgaben im Rechnungswesen werden ab 2024 in der Direktion für Finanzen, Personal und Informatik gebündelt
  • Der neue Bereich "Zentrale Finanzdienste" stellt rechtzeitige Zahlungsverarbeitung und Inkasso-Mahnwesen sicher
  • Die Einführung von SAP HANA führt zu Effizienzgewinnen und jährlichen Einsparungen in Höhe von 300'000 Franken

Ab dem 1. Januar 2024 werden die bisher dezentral erbrachten operativen Tätigkeiten im städtischen Rechnungswesen zentralisiert. Die Direktion für Finanzen, Personal und Informatik übernimmt diese Verantwortung und führt die Kreditorenprozesse sowie die rechtzeitige Zahlungsverarbeitung der eingehenden Rechnungen für die ganze Stadt. Zudem trägt sie die Verantwortung für die stadtweiten Debitorenprozesse im Inkasso und Mahnwesen. Dieser neue Bereich wird als "Zentrale Finanzdienste" (ZFD) bezeichnet und soll eine Vereinheitlichung der Finanzprozesse ermöglichen.

Die Reorganisation des städtischen Rechnungswesens geht einher mit der Einführung von SAP HANA. Durch die Implementierung dieser Softwarelösung werden Effizienzgewinne erzielt, die zu jährlichen Kosteneinsparungen von ungefähr 300'000 Franken führen sollen. Diese Maßnahmen wurden im Rahmen des Haushaltsentlastungspakets FIT II beschlossen. Ziel ist es, die Finanzprozesse mittelfristig zu vereinfachen und zu optimieren.

Mitarbeiter ziehen in die neuen Räumlichkeiten der Zentralen Finanzverwaltung

Insgesamt 13 Mitarbeitende aus den Direktionsfinanzdiensten der anderen Direktionen haben ihren Arbeitsplatz in die Bundesgasse 33 verlegt und sind nun bei der Finanzverwaltung angestellt. Dieser Umzug ist Teil der zentralen Neuausrichtung des städtischen Rechnungswesens und trägt dazu bei, die Prozesse und Positionen zu vereinen.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Finanzverwaltung führt operative Tätigkeiten zusammen: Mitarbeiter



Top News


» Verkehrsunfall in La Ferrière: 77-jähriger Velofahrer verunglückt tödlich


» Durchgangsplatz für Jenische und Sinti öffnet im März


» Brand in Dachgeschosswohnung an der Bernstrasse in Münchenbuchsee: Technischer Defekt als Ursache


» YB Frauen gewinnen gegen Thun Berner Oberland - Heimspiel am 2. März 2024


» Finanzierung von 2,5 Millionen Franken für Gesamtsanierung des Berner Historischen Museums beantragt

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.