Logo newsbern.ch

Regional

Das Hallenbad Hirschengraben wurde zum 'BoulderBad' - Neuer Kletterspaß in Bern

Das Hallenbad Hirschengraben, auch bekannt als Muubeeri, ist seit Ende Juni 2023 geschlossen. Ab dem kommenden Montag, 22. Januar 2024, eröffnet das «BoulderBad» im ehemaligen Schwimmbad und bietet Boulderbegeisterten attraktive Trainingsmöglichkeiten auf 300 Quadratmetern.

  • Bouldern statt schwimmen im Muubeeri
    Bouldern statt schwimmen im Muubeeri (Bild: Stadt Bern)
  • Bouldern statt schwimmen im Muubeeri
    Bouldern statt schwimmen im Muubeeri (Bild: Stadt Bern)
  • Bouldern statt schwimmen im Muubeeri
    Bouldern statt schwimmen im Muubeeri (Bild: Stadt Bern)
  • Bouldern statt schwimmen im Muubeeri
    Bouldern statt schwimmen im Muubeeri (Bild: Stadt Bern)
  • Bouldern statt schwimmen im Muubeeri
    Bouldern statt schwimmen im Muubeeri (Bild: Stadt Bern)
2024-01-19 12:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

  • Das Hallenbad Hirschengraben ist seit Ende Juni 2023 geschlossen
  • Am 22. Januar 2024 eröffnet das «BoulderBad» im ehemaligen Schwimmbad
  • In der Boulderhalle können Boulderbegeisterte auf attraktiven Trainingsmöglichkeiten klettern

Seit Ende Juni 2023 ist das Hallenbad Hirschengraben, auch bekannt als Muubeeri, geschlossen. In der Zwischenzeit wurden die Räumlichkeiten für die Zwischennutzung umgestaltet: Am kommenden Montag, 22. Januar, eröffnet das «BoulderBad». Bouldern ist eine beliebte Form des Kletterns, bei der ohne Seil und Klettergurt an Wänden in Absprunghöhe und über Matten geklettert wird. O’BLOC wird die Boulderanlage eigenständig betreiben und für die Betriebskosten aufkommen. Angesichts des Gebäudezustands und der beschränkten Nutzungsdauer verzichtet die Stadt auf eine Raummiete.

Neue Attraktion für Boulderbegeisterte

Das Hallenbad Hirschengraben wurde im Juni 2023 nach 84 Betriebsjahren endgültig geschlossen und durch die neu erstellte Schwimmhalle Neufeld im Norden Berns ersetzt. Die Dauer der Zwischennutzung ist bis Ende 2026 befristet. Die längerfristige Nutzung der Räumlichkeiten an der Maulbeerstrasse 14 ab 2027 ist offen.

Trainingsmöglichkeiten für alle Niveaus

Auf 300 Quadratmetern stehen im BoulderBad attraktive Trainingsmöglichkeiten für Boulder-Begeisterte auf allen Niveaus bereit. Das Team des BoulderBads wird laufend neue Routen in verschiedenen Stilen, Neigungen und Schwierigkeitsgraden kreieren. Die räumlichen Gegebenheiten mit den ehemaligen Schwimmbecken erlauben dabei eine ungewohnte und gleichzeitig attraktive Ausgestaltung der Boulderblöcke. Ergänzend dazu stehen zwei «Kilter Boards» zur Verfügung: An den standardisierten Trainingswänden lassen sich einzelne Boulderprobleme programmieren und ermöglichen so ein spezifisches Training an individuell wählbaren Neigungen und Griffen. Erholung und Stärkung bietet das Bistro auf der Galerie des ehemaligen Schwimmbads: Das gastronomische Angebot umfasst Kaffeespezialitäten, selbstgemachten Eistee sowie einfache, aber ausgewählte Verpflegung.

Denkmalgeschütztes Hallenbad wird zur Boulderhalle

Während rund drei Monaten wurde das denkmalgeschützte Hallenbad in viel aufwändiger Handarbeit zu einer Boulderhalle umgestaltet. Die neu eingebrachten Holzverstrebungen, Kletterwände und Matten stammen vom Standort Ostermundigen und werden für die Zwischennutzung wiederverwertet. Die räumlichen Gegebenheiten in Form der Schwimmbecken erlaubten eine ästhetische Ausgestaltung der Boulderblöcke: In der Mitte des ehemaligen 25-Meter-Schwimmbeckens steht eine grosse Scheibe zum Bouldern, die im Hohlraum des Beckens unter dem neuen Boden unsichtbar verstrebt ist – ein Novum für Schweizer Boulderlandschaften. Die lediglich sanften baulichen Massnahmen am ehemaligen Hallenbad wurden so vorgenommen, dass die temporäre Infrastruktur nach Beendigung der Zwischennutzung mit wenig Aufwand wieder entfernt werden kann.

Betrieb und Koordination

Das BoulderBad Muubeeri wird von einem jungen, begeisterten Team von rund zehn Personen betrieben. Die Betriebskoordination übernimmt Benj Herren, Verantwortliche für das Bistro ist Sarah Liebi. Neben dem BoulderBad betreibt O’BLOC die Kletter- und Boulderhalle in Ostermundigen. Abonnemente sind für die Kundschaft in beiden Betrieben gültig.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Hallenbad Hirschengraben 'BoulderBad' Kletterspaß Bern



Top News


» Nationalfeiertag in Köniz: Vielfältiges Programm für die ganze Familie!


» Kamingespräch im Erlacherhof: Diskutieren und Vernetzen mit Franziska Schutzbach


» Gurtenfestival: Diese 10 Dinge musst Du wissen


» Young Boys beenden Testspielphase mit gemischten Ergebnissen vor Meisterschaftsstart - Highlights gegen Aarau und Wil


» 55-jähriger Mann in Bern von Unbekannten angegriffen: Ermittlungen im Gange