Logo newsbern.ch

Regional

Große Investition in die Entwicklung von Ausserholligen

Im Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Ausserholligen stehen umfangreiche Bau- und Stadtentwicklungsprojekte an, wofür eine bedeutende Investition in die öffentliche Infrastruktur erforderlich ist. Der Rahmenkredit über 176 Millionen Franken, der voraussichtlich im Juni 2024 einer Volksabstimmung unterzogen wird, soll die Realisierung dieser Projekte ermöglichen.

Ausserholligen: Infrastruktur-Kredit kommt zur Abstimmung
Ausserholligen: Infrastruktur-Kredit kommt zur Abstimmung (Bild: Stadt Bern)

2024-02-01 11:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

  • In Ausserholligen werden zahlreiche Bau- und Stadtentwicklungsprojekte umgesetzt
  • Die Stadt investiert in die öffentliche Infrastruktur
  • Volksabstimmung über den Rahmenkredit findet voraussichtlich im Juni 2024 statt

Im Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Ausserholligen sind in den kommenden Jahren diverse Bau- und Stadtentwicklungsprojekte geplant. Um diese Projekte realisieren zu können, ist eine bedeutende Investition der Stadt in die öffentliche Infrastruktur, einschließlich Erschließung, Entwässerung und Freiraumgestaltung, erforderlich. Um dies zu ermöglichen, hat der Gemeinderat einen Rahmenkredit über 176 Millionen Franken beschlossen. Dieser Rahmenkredit muss noch vom Stadtrat und den Stimmberechtigten genehmigt werden und voraussichtlich im Juni 2024 einer Volksabstimmung unterzogen werden.

Große Investition in die Entwicklung von Ausserholligen

Das ESP Ausserholligen steht vor einem umfangreichen Entwicklungsprojekt, bei dem verschiedene Bauprojekte und städtebauliche Maßnahmen geplant sind. Um diese Pläne umzusetzen, ist eine erhebliche finanzielle Investition erforderlich. Die öffentliche Infrastruktur, einschließlich der Erschließung von Gebieten, der Entwässerung und der Gestaltung von Freiräumen, wird erheblich verbessert und erweitert werden.

Rahmenkredit von 176 Millionen Franken verabschiedet

Um die benötigte Investition in die öffentliche Infrastruktur zu ermöglichen, hat der Gemeinderat einen Rahmenkredit über 176 Millionen Franken beschlossen. Dieser Betrag ist für die Realisierung der verschiedenen geplanten Projekte vorgesehen. Bevor der Kredit jedoch umgesetzt werden kann, muss er vom Stadtrat genehmigt werden und anschließend einer Volksabstimmung im Juni 2024 unterzogen werden.

Volksabstimmung im Jahr 2024

Die Entscheidung über den Rahmenkredit wird voraussichtlich im Juni 2024 durch eine Volksabstimmung getroffen. Die Stimmberechtigten haben das letzte Wort, ob die Investition in die öffentliche Infrastruktur von Ausserholligen genehmigt wird. Die Ergebnisse der Volksabstimmung werden zeigen, ob die geplanten Bau- und Stadtentwicklungsprojekte im ESP Ausserholligen tatsächlich umgesetzt werden können.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Große Investition Ausserholligen



Top News


» Verkehrsunfall in La Ferrière: 77-jähriger Velofahrer verunglückt tödlich


» Durchgangsplatz für Jenische und Sinti öffnet im März


» Brand in Dachgeschosswohnung an der Bernstrasse in Münchenbuchsee: Technischer Defekt als Ursache


» YB Frauen gewinnen gegen Thun Berner Oberland - Heimspiel am 2. März 2024


» Finanzierung von 2,5 Millionen Franken für Gesamtsanierung des Berner Historischen Museums beantragt

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.