Logo newsbern.ch

Blaulicht

Bergunfall in Isenfluh: Zwei Personen sterben bei Lobhornueberschreitung

Am Montag, den 24. Juni 2024, endete ein Ausflug zur Lobhornueberschreitung nahe Isenfluh tragisch: Zwei Personen kamen bei einem Bergunfall ums Leben. Rettungskräfte waren vor Ort, um zu helfen, während die Behörden nun die genauen Umstände des Unglücks untersuchen.

Isenfluh: Zwei Personen bei Klettertour tödlich verunglückt
Isenfluh: Zwei Personen bei Klettertour tödlich verunglückt (Bild: Kantonspolizei Bern)

2024-06-25 17:00:27
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Am Montag, den 24. Juni 2024, ereignete sich ein Bergunfall bei Isenfluh, kurz nach der Zipfelmuetze bei der Lobhornueberschreitung, bei dem zwei Personen ums Leben kamen.

Rettungskraefte vor Ort

Mehrere Seilschaften befanden sich auf der Lobhornueberschreitung, als aus bisher ungeklaerten Gruenden eine Seilschaft mit zwei Personen abrutschte. Drittpersonen alarmierten sofort die Rettungskraefte, die jedoch nur noch den Tod der beiden Verunfallten feststellen konnten.

Die Verunglueckten, ein 54-jaehriger Schweizer und eine 56-jaehrige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Stadt, wurden identifiziert.

Involvierte Einsatzkraefte

Verschiedene Dienste der Kantonspolizei Bern, zwei Helikopter der Air Glaciers und Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz waren im Einsatz, um zu helfen.

Die Kantonspolizei Bern hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Oberland Ermittlungen zum Unfall aufgenommen, um die genauen Umstaende zu klaeren.

(Quelle:Kantonspolizei Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Isenfluh Bergunfall Isenfluh: sterben Lobhornueberschreitung



Top News


» Gurtenfestival 2024: Newsticker am Freitag


» Frontalkollision auf der Lindenstrasse: Schwerverletzter nach Überholmanöver


» Festnahme und Sicherstellung von Drogen und Geldbeträgen in Bern und Freiburg: Schlag gegen organisierte Kriminalität


» Schwerer Bergunfall in Gastlosen: Mann stürzt über hundert Meter ab - Identität des Verstorbenen noch unbekannt


» Tragischer Tod nach Wingsuit-Sprung am High Melchstuhl