Logo newsbern.ch

Regional

Aktualisierte Bildungsstrategie für Volksschulen verabschiedet: Neue Begrifflichkeiten und Entwicklungen im Fokus

Der Gemeinderat verabschiedet die aktualisierte Bildungsstrategie für städtische Volksschulen, die wichtige Entwicklungen im Bildungsbereich stärkt. Neue Begrifflichkeiten und Anpassungen reflektieren zeitgemässe Veränderungen und wurden gemeinsam mit relevanten Akteuren erarbeitet.

2024-07-01 10:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Der Gemeinderat hat die aktualisierte Bildungsstrategie für die städtischen Volksschulen verabschiedet. Die Stossrichtungen der Bildungsstrategie von 2016 haben nach wie vor Gültigkeit. Bedeutsame Entwicklungen, die der Bildungsbereich in den letzten Jahren erfahren hat, werden in der Strategie gestärkt. Weiter wurden Anpassungen an die Begrifflichkeiten des Volksschulgesetzes und des revidierten Schulreglements vorgenommen.

Neue Begrifflichkeiten und Anpassungen

Um den bedeutsamsten Entwicklungen im Bildungsbereich Rechnung zu tragen und zeitgemässe Begrifflichkeiten abzubilden, hat die Stadt ihre Bildungsstrategie von 2016 aktualisiert. Die aktuelle Strategie wurde gemeinsam mit Vertreter*innen der Volksschulkommission (VSK) und der Konferenz der Schulleitungen (KSL) erarbeitet. Die Bildungsstrategie verwendet beispielsweise neu den Begriff "Besondere Volksschule" für die ehemaligen "Sonderschulen". Dies entspricht dem aktuellen kantonalen Volksschulgesetz. Auch der Begriff "Tagesbetreuung" für das heutige Betreuungsangebot für Schulkinder hat Eingang in die aktualisierte Bildungsstrategie gefunden.

Entwicklungen im Volksschulbereich

Der Volksschulbereich ist in den vergangenen Jahren markant gewachsen: Die Zahl der Schüler*innen ist seit dem Vorliegen der Bildungsstrategie im Jahr 2016 um 23 Prozent gestiegen, 2023 wurden in der Tagesbetreuung 54 Prozent mehr Angebote gebucht als 2016. Die Angebote der Ferieninseln wurden 2016 noch 584 Mal, 2023 bereits 2'420 Mal gebucht. Dass die Hauptstossrichtungen der Strategie nach wie vor berechtigt sind, hat eine Evaluation 2023 ergeben.

Die Bildungsstrategie 2016 bleibt in ihren Themenschwerpunkten und Zielsetzungen bestehen. Sie versteht Bildung weiterhin in einem umfassenden Sinn. Nicht nur die Schule vermittelt Lern- und Bildungsinhalte. Kinder lernen auch in den Betreuungsangeboten, in ihrer Freizeit und im Familien- und Freund*innenkreis.

(Quelle:Stadt Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Aktualisierte Bildungsstrategie Volksschulen verabschiedet: Begrifflichkeiten Entwicklungen Fokus



Top News


» Gurtenfestival 2024: Newsticker am Freitag


» Frontalkollision auf der Lindenstrasse: Schwerverletzter nach Überholmanöver


» Festnahme und Sicherstellung von Drogen und Geldbeträgen in Bern und Freiburg: Schlag gegen organisierte Kriminalität


» Schwerer Bergunfall in Gastlosen: Mann stürzt über hundert Meter ab - Identität des Verstorbenen noch unbekannt


» Tragischer Tod nach Wingsuit-Sprung am High Melchstuhl