Logo newsbern.ch

Regional

Standortförderung Kanton Bern - Fast 600 unterstützte Projekte für die Berner Wirtschaft

2021-03-30 12:05:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Bern

Die Standortförderung Kanton Bern unterstützte im vergangenen Jahr die Berner Wirtschaft so stark wie noch nie; fast 600 Mal half sie Projekten der Industrie und des Tourismus im Kanton auf den Weg und trug aktiv dazu bei, die Innovationskraft der Berner Wirtschaft in der Krise hochzuhalten, wie der Kanton Bern ausführt.

Gemäss eigenen Angaben planen die Unternehmen damit über 1600 neue Arbeitsplätze und lösen Investitionen von über 300 Millionen Franken aus. Zusätzlich konnte sichergestellt werden, dass mehr als 1550 Mitarbeitende in den Forschungs- und Entwicklungsprojekten von Berner Unternehmen blieben, anstatt Kurzarbeit anzumelden.Die Standortförderung Kanton Bern blickt trotz Pandemie und herausfordernden Bedingungen für die Wirtschaft auf ein ausserordentlich erfolgreiches Jahr 2020 zurück: Sie habe im vergangenen Jahr 149 Projekte durch die bestehende Einzelbetriebsförderung, durch Massnahmen der Neuen Regionalpolitik und durch Aktivitäten im Tourismus gefördert.

Hinzu kommen 410 technologienahe Unternehmen, welche im Rahmen der Sofortmassnahmen im Frühling 2020 Gelder zur Aufrechterhaltung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten erhalten haben. Ausserdem wurden 35 Anträge von Startup-Unternehmen gutgeheissen, um von Bundesbürgschaften zu profitieren.Die Zahl von elf Neuansiedlungen verblieb im Durchschnitt der Vorjahre; mit 36 Neugründungen von Berner Unternehmen wurde 2020 ein neuer Rekord erreicht.

Die Zahl der Coachings für Startups wurde erneut gesteigert; die Coaching-Aktivitäten für KMUs im Kanton Bern konnten nahezu verdoppelt werden. Für die Ansiedlungen arbeitet die Standortförderung eng mit der Greater Geneva Berne area zusammen, die Coachings werden von der Förderagentur «be-advanced» durchgeführt.Durch ihre Aktivitäten habe die Standortförderung dazu beigetragen, dass die Unternehmen nach eigenen Angaben fast 320 Millionen Franken neue Investitionen auslösen und nach Abschluss der Projekte bis zu 1690 neue Arbeitsplätze schaffen.

Durch die Sofortmassnahmen war es zudem möglich, über 1550 Schlüsselpersonen in den Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu halten.«Meine Mitarbeitenden und unsere Partner haben Grossartiges geleistet; wir haben unsere regulären Tätigkeiten ausgebaut und gleichzeitig zielgerichtete zusätzliche Förderinstrumente entwickelt und umgesetzt. Ein Kraftakt und eine tolle Leistung, für die ich mich sehr herzlich bedanke», sagt der Leiter der Standortförderung Sebastian Friess.

In Krisenzeiten würden Innovationsaktivitäten oft als Erstes zurückgefahren, um Kosten zu reduzieren. Um dies zu verhindern, habe die Standortförderung deshalb im Frühling 2020 ein massgeschneidertes Unterstützungsprogramm entwickelt, um Betriebe dabei zu unterstützten, ihre Innovationsprojekte während der ersten Welle der Pandemie weiterzuführen.

Parallel konnte «be-advanced» neue Coaching-Programme, beispielsweise auch für den Tourismus, auflegen..

Suche nach Stichworten:

Bern Standortförderung Bern 600 unterstützte Projekte Wirtschaft