Logo newsbern.ch

Regional

Gemeinderat will das Polit-Forum Bern weiterhin unterstützen

2021-04-01 05:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Der Gemeinderat hat einen Leistungsvertrag mit dem Verein Polit-Forum Bern für die Jahre 2022 bis 2025 abgeschlossen, wie die Stadt Bern meldet.

Dies unter dem Vorbehalt, dass der Stadtrat den Kredit über 1,2 Millionen Franken genehmigt. Der Gemeinderat sei überzeugt, dass das Polit-Forum im Käfigturm eine wichtige Institution ist.

Der städtische Beitrag solle den Fortbestand sichern und eine Weiterentwicklung ermöglichen.Die Stadtregierung will das Polit-Forum im Käfigturm weiterhin unterstützen. Sie habe deshalb einen vierjährigen Leistungsvertrag mit dem Verein Polit-Forum verabschiedet.

Basierend auf diesem Leistungsvertrag werde die Arbeit des Vereins mit insgesamt 1,2 Millionen Franken beziehungsweise 300`000 Franken pro Jahr vergütet. Dies unter dem Vorbehalt, dass der Stadtrat dem Kreditgeschäft zustimmt.

Mit seiner Unterstützung bekennt sich der Gemeinderat zur grossen Bedeutung der traditionsreichen Institution für die Stadt Bern als Politzentrum der Schweiz.2017 habe sich der Bund aus dem Polit-Forum zurückgezogen. Um die traditionsreiche Institution zu erhalten, wurde auf Initiative der Stadt Bern der Verein Polit-Forum Bern gegründet, welcher die Institution seither betreibt.

Dem Verein gehören heute neben der Stadt Bern auch der Kanton Bern, die Burgergemeinde Bern sowie die evangelisch-reformierte Kirche der Schweiz und die römisch-katholische Zentralkonferenz der Schweiz an.Der Stadtrat habe 2016/2017 einen Beitrag von insgesamt 1,2 Millionen Franken für die Jahre 2018 bis 2021 an das Polit-Forum Bern genehmigt. Der Kanton und die Burgergemeinde beteiligen sich mit jährlich je 150`000 Franken, die beiden Landeskirchen mit jährlich je 75`000 Franken am Polit-Forum.

Von sämtlichen Vereinsmitgliedern liegen Interessenbekundungen vor, die Mitgliedschaft in gleichem Umfang weiterzuführen.Nach den ersten drei Betriebsjahren mit neuer Trägerschaft steht das Polit-Forum Bern heute solide da. Die Institution sei etabliert und habe sich als wichtiger Bestandteil des Politzentrums der Schweiz behauptet.

Das neue Team sei eingespielt und konnte in der Aufbauphase viele wichtige Erfahrungen sammeln. Im vergangenen September habe der Grosse Rat schliesslich einen Kredit für den Einbau eines Lifts gesprochen.

Mit dem Entscheid, das historische Gebäude barrierefrei zugänglich zu machen, wurde auch die Standortfrage geklärt: Ein Auszug des Polit-Forums aus dem Käfigturm steht derzeit nicht mehr zur Diskussion. Auf dieser Basis könne nun an der weiteren Verbesserung der Wirkung und Ausstrahlung gearbeitet werden.Das Polit-Forum Bern sei bestrebt, den Zugang zu seinen Leistungen möglichst niederschwellig zu gestalten.

Entsprechend werde für den Besuch von Veranstaltungen und Ausstellungen weiterhin kein Eintritt verlangt. Auch die Benutzung des Veranstaltungsraums sei grundsätzlich kostenlos.

Durch die Klärung der Standortfrage und die Verbesserung der Zugänglichkeit könne das Polit-Forum sein Angebot einer noch breiteren Bevölkerung zur Verfügung stellen.Die Veranstaltungen zu aktuellen politischen Themen, die Angebote in der politischen Bildung und die Niederschwelligkeit des Gesamtangebots tragen dazu bei, dass das Polit-Forum Bern von einer breiten Bevölkerungsschicht besucht und genutzt wird. Die seit der Wiedereröffnung mit neuer Trägerschaft wachsende Zahl von Besucherinnen und Besuchern sowie deren Rückmeldungen machen deutlich, dass hier ein Angebot besteht, das auf grosses Interesse stösst..

Suche nach Stichworten:

Bern Polit-Forum Bern unterstützen