Logo newsbern.ch

Regional

Eine «OASE» für Abkühlung und Bewegung im Berner Westen

  • Eine «OASE» für Abkühlung und Bewegung im Berner Westen
    Eine «OASE» für Abkühlung und Bewegung im Berner Westen (Bild: Stadt Bern)
2021-05-28 10:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Freibad Weyermannshaus bleibt aufgrund der Beckensanierung diesen Sommer geschlossen, wie die Stadt Bern meldet.

Deswegen habe die Stadt auf dem Gelände der Kunsteisbahn für die Bevölkerung das eintrittsfreie Alternativangebot «OASE Weyerli» eingerichtet. Es bietet von morgen Samstag, 29. Mai, bis am Sonntag, 29. August 2021, eine attraktive Begegnungszone mit Abkühlungsmöglichkeiten und Freizeitprogramm.Der Gemeinderat habe beschlossen, während der Sanierung des Freibads ein Alternativangebot für die Quartierbevölkerung bereit zu stellen.

Das Sportamt der Stadt Bern habe in Zusammenarbeit mit der UNIK Playground AG und in Absprache mit der Quartierkommission QBB auf dem Gelände der Kunsteisbahn die «OASE Weyerli» geschaffen – ein Ort für Begegnung, Bewegung und Abkühlung. Das Weyerli-Beizli ergänzt die «OASE» mit einem kulinarischen Angebot.Vielfältige Wasserspiele bieten Abkühlung für Kinder und Erwachsene.

Weiter stehen den Besucherinnen und Besuchern verschiedene Sportangebote wie zum Beispiel Trampolinspringen oder Bouldern zur Verfügung. Als besonderes Highlight sei die Anlage mit einer schweizweit ersten «Skimboarding»-Anlage ausgestattet.

Bei dieser Wassersportart gleitet man solange wie möglich mit einem «Board» auf einem Wasserfilm. Der Eintritt in die «OASE Weyerli» und die Nutzung aller Anlagenteile sei kostenlos.

Weitere Informationen seien der Internetseite des Sportamts zu entnehmen.Ab morgen Samstag, 29. Mai, bis und mit 15. August 2021 steht das Alternativangebot den Besucherinnen und Besuchern täglich von 10 bis 21 Uhr zur Verfügung. In den letzten beiden August-Wochen schliesst die Anlage bereits um 20 Uhr.

Während den sechswöchigen Sommerferien vom 3. Juli bis zum 15. August steht zudem das Hallenbad Weyermannshaus der Öffentlichkeit gratis und als Teil der «OASE» zur Verfügung. Das Hallenbad könne dann direkt beziehungsweise ausschliesslich von der «OASE» her via Terrasse betreten werden.Für die «OASE Weyerli» gilt das Covid-Schutzkonzept für Freibäder.

Das heisst, es gelten Personenzahlbeschränkungen, Abstandsregeln und eine Maskentragepflicht, falls der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die Ampel auf der Internetseite des Sportamts gibt in Echtzeit Auskunft über die Auslastung der Anlage..

Suche nach Stichworten:

Bern «OASE» Abkühlung Bewegung Westen