Logo newsbern.ch

Regional

Stadtfest 2022: Gemeinderat will Gebühren erlassen

2021-08-19 05:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das wegen der Covid-19-Pandemie zum zweiten Mal um ein Jahr verschobene Stadtfest soll neu vom 24. bis 26. Juni 2022 stattfinden, wie die Stadt Bern schildert.

Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat, den Organisatoren die Gebühren zu erlassen.Der private Verein Bärner Stadtfescht habe für das im kommenden Jahr geplante Stadtfest beim Gemeinderat erneut eine Gebührenbefreiung beantragt. Nötig sei dies, weil die bereits bewilligten Gebührenbefreiungen für 2020 und 2021 jeweils an das Jahr gebunden sind.

Der Gemeinderat sei weiterhin bereit, das Fest zu unterstützen. Er habe dem neuen Gesuch zugestimmt und beantragt dem Stadtrat, den Verein von den städtischen Gebühren in der Höhe von schätzungsweise 510`000 Franken zu befreien.Das Gelände des Stadtfestes 2022 befindet sich in der Berner Innenstadt und solle insgesamt fünf Bühnen umfassen.

Dazu kommen mindestens zwei weitere Bühnen, die von unterschiedlichen Organisationen betrieben werden. In den Gassen der oberen und unteren Altstadt werden weitere Aktivitäten sowie Verpflegungs- und Getränkestände sowie Stände von politischen und gesellschaftlichen Organisationen stehen.

Ortsansässige Institutionen öffnen zum Teil ihre Häuser und bieten dort dem Publikum ein entsprechendes Programm. Der Gemeinderat begrüsst es ausdrücklich, dass das Konzept Bärner Stadtfescht auch 2022 den Einbezug von Berner Unternehmungen und Organisationen vorsieht..

Suche nach Stichworten:

Bern Stadtfest 2022: Gebühren erlassen