Logo newsbern.ch

Regional

Preise der Burgergemeinde 2021

  • Preise der Burgergemeinde 2021
    Preise der Burgergemeinde 2021 (Bild: Burgergemeinde Bern)
2021-11-02 18:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Burgergemeinde Bern

Die Burgergemeinde Bern hat am Dienstagabend im Casino Bern ihre Preise verliehen, wie die Burgergemeinde Bern meldet.

Mit insgesamt 140‘000 Franken werden dieses Jahr die Kunstwerkstatt Waldau, die Heitere Fahne, IdéeSport sowie das Provisorium46 prämiert. Alle Institutionen haben in Bern auf dem Gebiet der Inklusion aussergewöhnliche Projekte in den Teilbereichen Kunst, Sport, Kulturbetrieb sowie Gastronomie zum Fliegen gebracht.Die Preise der Burgergemeinde Bern wurden 2019 zum ersten Mal nach den sogenannten Leitlinien der Engagements in Kultur und Gesellschaft vergeben.

Auf die Preisverleihung 2020 wurde in Folge der Pandemie verzichtet. Das gewählte Thema der Inklusion habe mit der Corona-Pandemie nochmals an Dringlichkeit gewonnen.Kollektiv Frei_Raum, Heitere FahneDas Kollektiv Frei_Raum in der «Heitere Fahne» in Wabern habe sich mit seinem neuartigen Kultur- und Gastrobetrieb, bei dem Inklusion einen grossen Stellenwert hat, weit über die Region hinaus einen Namen gemacht.

Es bezweckt die Förderung und Vermittlung von Kultur und sozialem Engagement im Rahmen innovativer Veranstaltungsformen, etwa mit Einbezug von Menschen mit Beeinträchtigung. Die «Heitere Fahne», ein Projekt des Vereins Kollektivs Frei_Raum, habe 2013 in Wabern ihre Türen geöffnet.

Das Preisgeld von 50‘000 Franken investiert das Kollektiv in die inklusive Betriebsgruppe. Diese trägt die Heitere Fahne durch den vielseitigen Alltag mit den unterschiedlichsten Tätigkeiten.

Sie blüht auf durch Menschen mit einer IV-Rente, Menschen mit Migrationshintergrund, Auszubildende der Sozialen Arbeit und Pädagogik, Zivildienstleistende, Menschen mit einer kognitiven Behinderung und werde von über 150 Freiwilligen punktuell unterstützt.www.kollektivfreiraum.ch/kultur/heitere-fahne, www.dieheiterefahne.ch/heitere-fahneKontakt: Rahel Bucher, rahel@dieheiterefahne.ch, 078 765 96 40Stiftung IdéeSport (OpenSunday und MidnightSports)IdéeSport fördert seit 1999 schweizweit Kinder und Jugendliche im Bereich Sport, besonders auch im Kanton Bern. Die Stiftung sieht den Sport als Mittel der Suchtprävention, Gesundheitsförderung sowie zur gesellschaftlichen Integration.

IdéeSport belebt mit ihren Programmen Sporthallen, die an den Wochenenden im Winterhalbjahr leer stehen. So werden regelmässige Treffpunkte über kulturelle und gesellschaftliche Grenzen hinaus geschaffen.

Die Angebote seien gratis. Jugendliche und junge Erwachsene begleiten die Abende respektive Nachmittage als Coachs sowie Projektleitende.«OpenSunday» richtet sich jeweils am Sonntagnachmittag an Kinder im Primarschulalter, explizit auch für solche mit Beeinträchtigungen.

Es werde im Kanton Bern vor allem in der Stadt Bern angeboten, namentlich im Manuel, Rossfeld, Schwabgut, in der Brunnmatt und Lorraine sowie in Hinterkappelen. Fast alle Standorte seien rollstuhlgängig, damit leisten die Berner Standorte landesweit Pionierarbeit.

«MidnightSports» findet jeweils am Samstagabend statt und richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren. Dabei dürfen sie das Abendprogramm stark mitgestalten.

Im Kanton Bern findet MidnightSports in Wittigkofen, Bümpliz, Bethlehem, Ittigen, Thun, Hutt-wil und Oberdiessbach statt. Die Stiftung IdéeSport werde ihr Preisgeld in Höhe von 50‘000 Franken für die Ausweitung und nachhaltige Etablierung der Inklusion auf sämtliche OpenSunday-Standorte in der Stadt Bern einsetzen.

Auch die Ausbildung der Juniorcoachs im Bereich der Inklusion werde durch die finanzielle Anerkennung gestärkt.www.ideesport.chKontakt: Claude Knoepfel (Leitung MidnightSports), claude.knoepfel@ideesport.ch, 079 772 65 11Verein Kunstwerkstatt WaldauDie Kunstwerkstatt Waldau bietet Kunstschaffenden 25 betreute Atelierplätze sowie unentgeltliche Materialien an. Bedingung für einen Atelierplatz sei eine Psychiatrieerfahrung der Kunstschaffenden sowie die Hingabe an die Kunst.

Ihre Kunst der Öffentlichkeit bekannt zu machen, sei ebenso ein Anliegen. Während dem fast 20-jährigen Bestehen der Kunstwerkstatt konnten etliche Künstlerinnen und Künstler ihrem Schaffen kontinuierlich nachgehen.

Zusätzlich wurde an 45 Ausstellungen im In- und Ausland die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gezogen. Heute kommen regelmässig Kunstsachverständige in die Kunstwerkstatt und kaufen Werke oder vermitteln Ausstellungsprojekte.

Der Verein Kunstwerkstatt Waldau sei unabhängig von der UPD Waldau. Die Kunstwerkstatt Waldau werde ihr Preisgeld in Höhe von 20‘000 Franken voraussichtlich für den atelier- und ausstellungsgerechten Ausbau der zusätzlichen Räumlichkeiten nutzen.

Diese Räumlichkeiten habe die Kunstwerkstatt in diesem Sommer von der UPD Waldau erhalten.www.kunstwerkstattwaldau.chKontakt: Carlo Imboden (Präsident), imboden@solnet.ch, 079 229 38 25Provisorium46Das Provisorium46 in der Berner Länggasse sei ein Gastrobetrieb, der seine Mitarbeitenden mit Beeinträchtigung befähigt und auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet. Im Betrieb arbeiten Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

Durch einen Umgang auf Augenhöhe profitieren beide voneinander. Mit dem Projekt fördert der verantwortlich zeichnende Verein Blindspot die Fach-, Selbst- und Sozialkompetenzen der teilnehmenden Menschen mit Beeinträchtigung.

Zudem werde darauf geachtet, das Umfeld und den Sozialraum der Auszubildenden miteinzubeziehen. Das Provisorium46 werde das Preisgeld in Höhe von 20‘000 Franken für die Ausbildung von Menschen mit Beeinträchtigung einsetzen und ihnen somit den Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt ermöglichen.www.provisorium46.chKontakt: Max de Boer (Kommunikation & Marketing), max.deboer@blindspot.ch, 079 385 49 83Kontakt Burgergemeinde Bern: Stefanie Gerber Frösch, Kommunikation Burgergemeinde Bern, 079 876 59 67.

Suche nach Stichworten:

Bern Preise Burgergemeinde 2021