Logo newsbern.ch

Regional

Regionale Fachstelle Alter

2021-12-02 16:05:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Gemeinde Frauenkappelen

Im Rahmen der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit im Sozialbereich wurde Anfang 2019 eine Regionale Fachstelle Alter geschaffen, wie die Gemeinde Frauenkappelen ausführt.

Das Schaffen eines positiven Altersbilds liegt der Regionalen Fachstelle Alter besonders am Herzen. Damit dies nicht nur auf rhetorischer Ebene gelingt, sondern das Bild vom "Alter" auch in unseren Köpfen entstaubt und von Vorurteilen befreit wird, seien sowohl strukturelle, als auch gesellschaftliche Veränderungen nötig.

Die Regionale Fachstelle Alter leistet hier einen Beitrag, sei aber ebenso auf die Zusammenarbeit mit professionellen und freiwilligen Altersakteuren, sowie auf die Inputs aus der Bevölkerung angewiesen. Sorgende Angehörige übernehmen in unserer Gesellschaft eine zentrale und wichtige Aufgabe.

Wenn Angehörige die Betreuungssituation aber als belastend empfinden, könne dies zu Stress-situationen und Erschöpfung führen. Deshalb sei es wichtig, dass sich sorgende Angehörige rechtzeitig Hilfe holen.

Neben der Unterstützung durch die Spitex oder Angehörigen aus dem Umfeld können dies auch Treffpunkte sein, wo sich sorgende Angehörige austauschen und Rat suchen können. Tipp: Die Broschüre „Mir selber und anderen Gutes tun“ von Gesundheitsförderung Schweiz zeigt sorgenden Angehörigen, was ihnen gut tut, auf was sie stolz sein können und wie sie durch andere Menschen unterstützt werden können.

Die Broschüre können Sie bei der Regionalen Fachstelle Alter bestellen.© 2020 Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die «Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen»..

Suche nach Stichworten:

Frauenkappelen Fachstelle