Logo newsbern.ch

Regional

Neues Gleichstellungsziel: 40 Prozent Frauen im Kader

2021-12-23 05:05:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

In den Jahren 2017 bis 2020 ist der Frauenanteil im städtischen Führungs- und Fachkader von 28,8 auf 36,5 Prozent gestiegen, wie die Stadt Bern berichtet.

Der Gemeinderat will den Frauenanteil weiter erhöhen. Er setzt sich bis Ende 2024 eine Frauenvertretung im Kader von 40 Prozent zum Ziel.Das Gleichstellungscontrolling für die Jahre 2017 bis 2020 zeigt eine erfreuliche Entwicklung: Der Frauenanteil im städtischen Führungskader konnte mit gezielten Massnahmen von 28,8 auf 36,5 Prozent gesteigert werden.

Die durch den Stadtrat geforderte Geschlechterquote von mindestens 35 Prozent sei damit erreicht. Der Gemeinderat will nun für die nächste Controllingperiode 2021 bis 2024 einen Schritt weitergehen.

Er setzt sich das Ziel, den Frauenanteil auf 40 Prozent weiter zu erhöhen.Intern nimmt der Frauenanteil bei den Eintritten ins Kader oder in eine höhere Kaderstelle seit 2016 zu. Seit 2019 werden mehr Frauen als Männer nachgezogen.

Bei externen Rekrutierungen für Führungspositionen betrug der Frauenanteil im Jahr 2020 57 Prozent. Zu dieser positiven Entwicklung tragen eine gezielte Kadernachfolgeplanung und Vorgaben zum Mindestanteil von Frauen in Vorstellungsgesprächen für Kaderstellen wesentlich bei und werden weitergeführt.Unverändert bleibt für die kommenden Jahre auch das Ziel, den durchschnittlichen Beschäftigungsgrad von Frauen und Männern (Abnahme bei den Männern, Zunahme bei den Frauen) und die Fluktuationsrate der beiden Geschlechter (Abnahme bei den Frauen) anzugleichen.

Neu setzt sich der Gemeinderat das Ziel, die Quote von Frauen, die nach dem Mutterschaftsurlaub auf ihre Position zurückkehren, auf 90 Prozent zu erhöhen..

Suche nach Stichworten:

Bern Gleichstellungsziel: Kader