Logo newsbern.ch

Regional

Neue Zwischennutzung: Notschlafstelle für junge Menschen

  • Neue Zwischennutzung: Notschlafstelle für junge Menschen
    Neue Zwischennutzung: Notschlafstelle für junge Menschen (Bild: Stadt Bern)
2022-01-28 10:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Stadt Bern hat für die kürzlich erworbene Liegenschaft an der Studerstrasse 44 in der Nähe des Viererfelds eine sinnvolle Zwischennutzung gefunden: Der Verein «Rêves sûrs – Sichere Träume» wird ab Frühjahr 2022 eine Notschlafstelle für junge Menschen betreiben, wie die Stadt Bern mitteilt.

Die Zwischennutzung sei vorerst auf drei Jahre befristet.Neben der Volksschule Enge und nördlich der geplanten Arealentwicklung Viererfeld/Mittelfeld habe der Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik (Fonds) im August 2021 als strategische Reserve für einen möglichen zukünftigen Schulstandort unter anderem das Einfamilienhaus an der Studerstrasse 44 erworben. Das Einfamilienhaus wurde ohne laufenden Mietvertrag übernommen.

Immobilien Stadt Bern habe nun eine Zwischennutzung vereinbaren können.Der Verein «Rêves sûrs – Sichere Träume» (siehe Kasten) sucht seit Sommer 2021 einen geeigneten Standort für eine Notschlafstelle für junge Menschen in Bern. Das Einfamilienhaus an der Studerstrasse 44 erfüllt die Anforderungen des Vereins und könne innerhalb kurzer Zeit als Zwischennutzung vorerst befristet auf drei Jahre zur Verfügung gestellt werden.

Gleichzeitig bietet der Verein ein Angebot, das bisher in der Stadt Bern gefehlt hat.Bis zum Mietbeginn am 1. April 2022 werden durch den Fonds nötige Sanierungsmassnahmen (sanitäre Anlagen, Kücheneinrichtung, Bodenbeläge, Malerarbeiten) im Umfang von rund 130`000 Franken durchgeführt. Der Verein «Rêves sûrs» führt zudem in Eigenregie kleinere Umbauarbeiten im Innern aus.

Nach Ablauf des Mietvertrages am 31. März 2025 sei eine Verlängerung möglich, sofern noch keine städtischen Nutzungsansprüche für die Liegenschaft bestehen.Der Verein «Rêves sûrs – Sichere Träume» wurde 2020 gegründet und will junge Menschen in Notsituationen unterstützen. Der Verein vertritt die Interessen dieser Personengruppe und unterstützt sie mit niederschwelligen Angeboten.Mit der Notschlafstelle an der Studerstrasse 44 werde eine geschützte Umgebung geschaffen, in welcher junge Menschen kurzfristig verweilen können, ihre grundlegende Versorgung sichergestellt werde und sie von Fachpersonen professionell betreut werden.

Das Angebot solle für junge Menschen freiwillig und kostenlos nutzbar sein..

Suche nach Stichworten:

Bern Zwischennutzung: Notschlafstelle