Logo newsbern.ch

Regional

Nachhaltigkeitspreis 2022: «Ich freue mich auf viele spannende Eingaben»

  • Nachhaltigkeitspreis 2022: «Ich freue mich auf viele spannende Eingaben»
    Nachhaltigkeitspreis 2022: «Ich freue mich auf viele spannende Eingaben» (Bild: Stadt Bern)
  • Nachhaltigkeitspreis 2022: «Ich freue mich auf viele spannende Eingaben»
    Nachhaltigkeitspreis 2022: «Ich freue mich auf viele spannende Eingaben» (Bild: Stadt Bern)
2022-02-03 11:05:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Stadt nachhaltig entwickeln – das will Thomas Bongard vom Amt für Umweltschutz, wie die Stadt Bern berichtet.

Der Projektleiter erklärt, wie das gehen solle und wie sich auch Mitarbeitende daran beteiligen können.«Tu Gutes und sprich darüber» sei ein vielzitiertes Motto. Dieser Überzeugung sei auch Thomas Bongard, Projektleiter beim Amt für Umweltschutz.

Er engagiert sich beruflich seit vielen Jahren für die Nachhaltigkeit und war für den städtischen Umweltpreis verantwortlich. «Der neu lancierte Nachhaltigkeitspreis löst nun den bisherigen Umweltpreis ab.

Das Thema der Nachhaltigkeit sei viel breiter gefasst und gibt den Mitarbeitenden mehr Möglichkeiten, ganz unterschiedliche Projekte einzugeben», sagt er.Die Projekte der Mitarbeiter*innen für den Nachhaltigkeitspreis 2022 können die Bereiche Gesellschaft, Umwelt oder auch Wirtschaft betreffen, entlang der Handlungsschwerpunkte der Rahmenstrategie Nachhaltige Entwicklung, die der Gemeinderat 2021 verabschiedet hat. Darin hält die Stadt Bern fest, dass sie einen möglichst grossen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UNO, der sogenannten Sustainable Development Goals (SDG) leisten will.Dass sich Kolleginnen und Kollegen im Team für Nachhaltigkeit einsetzen, sei für ihn Herzstück des Projekts.

«Ich freue mich auf viele spannende Eingaben», so Thomas Bongard. Den Gewinner*innen des Nachhaltigkeitspreises 2022 winkt viel Ehre – aber auch ein hübscher Zustupf von 1`000 Franken für die Teamkasse.

Voraussetzung für das Mitmachen ist, dass die Köpfe hinter dem Projekt bei einem Team der Stadtverwaltung, BERNMOBIL, Energie Wasser Bern oder einer Berner Schule arbeiten. Und: Idealerweise sei das Projekt schon umgesetzt worden und leistet einen Beitrag zur Erreichung der SDG.

Die Grösse des Projekts spielt dabei keine Rolle, erklärt Bongard: «Jedes Projekt zählt, egal ob gross oder klein.»Interessierte Mitarbeitende finden die Unterlagen für die Wettbewerbseingabe sowie weitere Informationen auf der Seite www.bern.ch/nachhaltigkeitspreis-mitarbeitende. Bei Fragen steht auch Projektleiter Thomas Bongard (031 321 63 18, thomas.bongard@bern.ch) gerne zur Verfügung. Teilnahmeschluss sei der 22. Juli 2022.Eine Jury entscheidet über die Gewinner*innen. Die Preisverleihung findet im September im Rahmen der Berner Nachhaltigkeitstage statt.

An diesem Anlass wählt das Publikum zusätzlich sein Lieblingsprojekt – das Gewinnerteam des Publikumspreises erhält ebenfalls einen Preis, nämlich 500 Franken..

Suche nach Stichworten:

Bern Nachhaltigkeitspreis 2022: «Ich freue spannende Eingaben»