Logo newsbern.ch

Regional

Bären- und Waisenhausplatz sollen attraktiver werden

  • Bären- und Waisenhausplatz sollen attraktiver werden
    Bären- und Waisenhausplatz sollen attraktiver werden (Bild: Stadt Bern)
2022-04-07 05:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Der Bären- und der Waisenhausplatz sind zentrale Orte für eine lebendige und attraktive Berner Innenstadt, wie die Stadt Bern berichtet.

Beide Plätze sollen saniert und umgestaltet werden. Der Gemeinderat habe nun eine Erhöhung des Projektierungskredits zuhanden des Stadtrats verabschiedet.

Damit solle ein Bauprojekt erarbeitet werden, über das die Stimmbevölkerung befinden kann. Im Sinne einer ganzheitlichen Planung sollen Massnahmen zum Schutz des Bundesplatzes vor Terrorangriffen mitprojektiert werden.Die Berner Innenstadt solle vom Bahnhofplatz bis zum Bärenpark mit hoher Priorität weiterentwickelt und erneuert werden.

Dies habe der Gemeinderat in seinen Legislaturrichtlinien 2021 – 2024 festgehalten. Grosse Bedeutung kommt der Achse Bären-/Waisenhausplatz zu: Die Umgestaltung und Sanierung dieser beiden Plätze solle koordiniert mit der Erneuerung des Kunstmuseums und der Aufwertung der Hodlerstrasse erfolgen.

Dies habe der Gemeinderat im Mai 2021 beschlossen.Die Umgestaltung und Sanierung des Bären- und Waisenhausplatzes habe eine über 30-jährige Planungsgeschichte. Nachdem die Umsetzung aus finanziellen Gründen jahrelang sistiert war, wurde das Projekt aufgrund von parlamentarischen Aufträgen vor einigen Jahren wieder aufgenommen.

Darauf wurde das Projekt den heutigen Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer angepasst. 2015 und 2019 bewilligte der Stadtrat entsprechende Projektierungskredite.

Sofortmassnahmen wie neue Sitzgelegenheiten und Tempo 20 wurden bereits umgesetzt.Die Erhöhung des Projektierungskredits um 2,25 Millionen Franken auf insgesamt 2,8 Millionen Franken habe der Gemeinderat nun zuhanden des Stadtrats verabschiedet. Die Vorlage beinhaltet die Ausarbeitung des Bauprojekts zur Umgestaltung und Sanierung bis und mit Bewilligungsverfahren und Ausschreibung.

Zum Kredit gehören auch die jährlichen temporären Aufwertungen und Testnutzungen auf dem unteren Waisenhausplatz im Rahmen des «Sockels» bis zur definitiven Umgestaltung des Platzes. Zusätzlich geprüft werden Klimaanpassungsmassnahmen, die möglichst verkehrsfreie Ausgestaltung der Plätze und eine etappierte Sanierung der beiden Plätze.Bereits im November 2020 habe der Gemeinderat beschlossen, dass er die Plätze in der Innenstadt besser gegen mögliche Terrorangriffe schützen will, und dass die Projektierung zum Schutz des Bundesplatzes in das Projekt Umgestaltung Bären-/Waisenhausplatz integriert werden soll.

Dieses Vorgehen ermöglicht eine ganzheitliche Planung und die Nutzung von gestalterischen und technischen Synergien. Die Projektierungskosten für die Schutzelemente betragen 260`000 Franken und werden dem Stadtrat im Rahmen des selben Geschäftes als separate Beschlussziffer beantragt..

Suche nach Stichworten:

Bern Bären- Waisenhausplatz attraktiver