Logo newsbern.ch

Regional

Weiterhin hohe Belastung im Erwachsenen- und Kindesschutz

2022-04-07 05:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Situation bei der Betreuung und Bearbeitung der Fälle der Klientinnen und Klienten des Amtes für Erwachsenen- und Kindesschutz hat sich entgegen den Erwartungen nach wie vor nicht entspannt, wie die Stadt Bern meldet.

Die Fallzahlen und die Komplexität der coronabedingten Fälle seien immer noch sehr hoch. Deshalb habe der Gemeinderat eine Verlängerung der befristeten Personalaufstockung um 450 Stellenprozente bis Ende 2022 beschlossen und beantragt dem Stadtrat dazu einen Nachkredit von 280`000 Franken.

Die Kosten der im Oktober 2021 beschlossenen Personalaufstockung von insgesamt 495`000 Franken konnten fast gänzlich aufgefangen werden. Mit der Verlängerung der befristeten Stellenprozente werde die bedürfnisgerechte Behandlung der Anliegen der hilfsbedürftigen Klientinnen und Klienten, insbesondere von Kindern und Jugendlichen sichergestellt..

Suche nach Stichworten:

Bern Belastung Erwachsenen- Kindesschutz