Logo newsbern.ch

Regional

Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden

  • Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden
    Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden (Bild: Stadt Bern)
  • Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden
    Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden (Bild: Stadt Bern)
  • Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden
    Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden (Bild: Stadt Bern)
  • Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden
    Am 14. Mai können Berner Gärten besucht werden (Bild: Stadt Bern)
2022-05-09 11:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die neue Veranstaltung «Offener BiodiversitätsGarten» bietet die Gelegenheit, siebzehn Gärten im ganzen Berner Stadtgebiet zu besuchen, wie die Stadt Bern schildert.

Die ausgewählten Gärten zeigen die Vielfalt der naturnahen Gestaltung, mit der die einheimische Flora und Fauna gefördert werden kann. Der Anlass findet am kommenden Samstag, 14. Mai, von 14 bis 16 Uhr statt.

Eine Anmeldung sei nicht erforderlich.Gärten seien wichtige Biotop-Inseln im Stadtgebiet. Je mehr Gärten, Balkone oder öffentliche Grünflächen naturnah gestaltet sind, desto dichter werde das Netz wertvoller Lebensräume für einheimische Pflanzen und Tiere.

Die Vielfalt der naturnahen Garten-gestaltung können Interessierte am Samstag, 14. Mai, in Bern erkunden. Siebzehn «Offene BiodiversitätsGärten» können von 14 bis 16 Uhr ohne Anmeldung in verschiedenen Stadtteilen besichtigt werden.

Auf der Webseite www.bern.ch/biodiversitaetsgarten könne man erfahren, wo die Gärten liegen. Die Gastgeberinnen und Gastgeber teilen in ihren Gärten Erfahrungen und geben Tipps und Tricks zum naturnahen Gärtnern weiter.Die Stadt Bern zeichnet seit 2021 Gärten, Balkone, Terrassen, Wohnumgebungen und Familiengartenparzellen aus, mit denen die Biodiversität erhalten oder gar gefördert wird.

Damit möchte die Stadt das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sichtbar machen und zum Nachahmen anregen. Mit einfachen und kreativen Mitteln können viele Menschen in ihrer Wohnumgebung Lebensräume für Pflanzen und Tiere schaffen.

Oft sei dafür nicht einmal ein eigener Garten, sondern nur Einfallsreichtum nötig. Damit leisten diese Menschen nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Stadtnatur.

Mit ein wenig Glück werden sie auch mit unerwarteten Naturerlebnissen vor der eigenen Haustür belohnt. Detaillierte Informationen zum Thema BiodiversitätsGarten und BiodiversitätsBalkon sowie Angaben zu den Kriterien, die bei der Anmeldung erfüllt sein müssen, bietet die Webseite www.bern.ch/biodiversitaetsgarten. Interessierte können sich bis zum 15. Juni 2022 für die Auszeichnung anmelden: Per E-Mail an natur@bern.ch oder per Post an Stadtgrün Bern, Fachstelle Natur und Ökologie, Bümplizstrasse 45, 3027 Bern.Hilfestellung und Inspiration bei der ökologischen Aufwertung von Aussenflächen bietet das 2021 erschienene «Berner Praxishandbuch Biodiversität». Dieses sei im Buchhandel erhältlich.

Die einzelnen Buchkapitel stehen ausserdem auf www.bern.ch/naturbrauchtstadt als PDFs zur Verfügung..

Suche nach Stichworten:

Bern können Gärten