Logo newsbern.ch

Blaulicht

Ostermundigen: Motorradlenker massiv zu schnell gefahren

Am Donnerstagvormittag hat die Kantonspolizei Bern in Ostermundigen ein Motorrad innerorts mit 100 km/h gemessen. Der Lenker konnte gleichentags ermittelt werden. Er wird sich nach den Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

2022-05-16 13:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Ostermundigen hat die Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 13. Mai 2022, kurz vor 10.30 Uhr, ein Motorrad mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen, wie die Kantonspolizei Bern meldet.

Das Fahrzeug, an welchem kein Kontrollschild angebracht war und auf dem Dennigkofenweg in Richtung Gümligen (Gemeinde Muri bei Bern) unterwegs war, passierte die Kontrollstelle mit 100 km/h nach Abzug der gesetzlichen Toleranz. Erlaubt seien auf dem betreffenden Strassenabschnitt im Innerortsbereich maximal 40 km/h.Der Lenker konnte ermittelt und gleichentags angehalten werden.

Der 41-Jährige wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Dem Mann wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Das Motorrad wurde sichergestellt..

Suche nach Stichworten:

Ostermundigen Ostermundigen: Motorradlenker



Top News


» Nationalfeiertag in Köniz: Vielfältiges Programm für die ganze Familie!


» Kamingespräch im Erlacherhof: Diskutieren und Vernetzen mit Franziska Schutzbach


» Gurtenfestival: Diese 10 Dinge musst Du wissen


» Young Boys beenden Testspielphase mit gemischten Ergebnissen vor Meisterschaftsstart - Highlights gegen Aarau und Wil


» 55-jähriger Mann in Bern von Unbekannten angegriffen: Ermittlungen im Gange